Jetzt bewerben
Toggle callback

Jetzt Rückruf vereinbaren

Wir benutzen reCaptcha um unsere Formulare abzusichern. Das erfordert aktiviertes JavaScript.

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus.

Hallo, ich bin Sergej und seit Oktober 2016 bei BearingPoint als Berater tätig. Kennt Ihr die beiden Beraterklischees, Berater sind die mit dem größten Handgepäck und dem dicksten Meilenkonto? Ich erzähle Euch mal, wie es bei BearingPoint ist.

 

Berater als Meilenmillionäre?

Sind alle Berater Meilenmillionäre? Naja, das kommt darauf an. Bei BearingPoint eher nicht. Wir in der Service Line D&S Banking haben die meisten Projekte in der Bankenmetropole Frankfurt. Und dort wohnen auch sehr viele Kollegen von uns. Für die wird Meilensammeln also schwierig. Ich wohne in Berlin und hatte in der Vergangenheit Projekte im Rheinland und Raum Frankfurt. Da bin ich schon öfter unterwegs. Aber Meilenmillionär werde ich so auch nicht. Bei BearingPoint sind wir ja in der Regel längerfristig auf einem Projekt. Wir reisen Montag an und Freitag ab. Und übernachten in der Woche in einem Hotel in Projektnähe.

Trotzdem lassen sich natürlich ein paar Meilen sammeln. Wir reisen bei nationalen Flügen in der Economy Klasse (Bahnfahrten in der 1. Klasse) und bei den meisten Fluggesellschaften bekommt man relativ zügig das erste Upgrade. Dann darf man die Fastlane benutzen und kann schneller durch die Sicherheitskontrolle, dementsprechend muss man nicht ganz so früh vor Abflug da sein. Und man darf die Business Lounge nutzen, wo es Getränke und kleine Snacks gibt. Allerdings ist die Business Lounge meistens so voll mit Beratern und Vielfliegern, dass es dort sehr unruhig ist. Es hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

Berater haben das größte Handgepäck

Ja, das stimmt schon eher. Jeder Berater hat sein Handgepäck und zusätzlich seine Laptoptasche dabei. Da ist der Stauraum im Flieger schnell voll. Deswegen stehen die Berater in der Regel ganz vorne in der Warteschlange, um schnell in den Flieger zu kommen und ihr Handgepäck unterzubringen. Die Touristen, die vorher noch entspannt shoppen waren, haben dann leider Pech. Sorry ;-)

 

  • Über Sergej

    • Name: Sergej Lietzenberger

    • Position: Consultant im Bereich Digital & Strategy

    • Bei BearingPoint seit: Oktober 2016